30. Juli 2010

Pressemitteilung: Landtagsabgeordnete Schäffer besuchte Haus im Park in Witten

Die grüne Landtagsabgeordnete Verena Schäffer aus Witten besuchte am gestrigen Donnerstag, den 29.07.2010 das Haus im Park (HIP) e.V. und ließ sich von dem Mitarbeiter Marcus Reckert umfangreich über die Arbeit des Kontaktcafés für Drogenabhängige informieren.

„Das HIP ist als niedrigschwelliges Angebot für Drogenabhängige, ehemalige Konsumenten und Substituierte ein wichtiger Bestandteil der Drogenhilfe in Witten. Ich bin beeindruckt von der großen Leistung der beiden MitarbeiterInnen und von dem vielfältigen Angebot – von der Begleitung bei Behördengängen und der Vermittlung in weiterführende Hilfeeinrichtungen bis hin zu einem Beschäftigungsprojekt in Kooperation mit der JobAgentur EN,“ erklärt Verena Schäffer nach ihrem Besuch. „Unter schwarz-gelb wurden 2006 im Bereich der Drogenhilfe 28 Prozent der Landesmittel gestrichen. Diese Kürzung hat auch das HIP zu spüren bekommen. Die neue rot-grüne Landesregierung erteilt der ideologisch motivierten Kürzungspolitik von CDU und FDP eine deutliche Absage und will niedrigschwellige Angebote in Zukunft stärken.“

Der Verein HIP e.V. wurde im Jahr 1998 gegründet, um ein niedrigschwelliges Hilfeangebot für Drogenabhängige in Witten einzurichten. Das Haus im Park befindet sich im Wittener Lutherpark.